DANIEL

ARTMANN

Ortsvorsitzender csu rosenheim

Mitglied des CSU-Parteivorstandes

Stadtrat & Fraktionsgeschäftsführer Rosenheim

BEZIRKSVORSITZENDER JUNGE UNION OBERBAYERN

Daniel Artmann, M.A.

Geboren am 16. August 1988 in Rosenheim

Verheiratet mit meiner Frau Annette und stolzer Papa eines dreijährigen Sohnes

Geschäftsführer Stellwerk18 – Digitale Wirtschaft Südostoberbayern e.V.

Studium Internationale Wirtschaft & Management sowie Masterabschluss im Bereich Unternehmensrestrukturierung & -sanierung

Politik

Zweiter Bürgermeister und Stadtrat der kreisfreien Stadt Rosenheim

CSU-Vorsitzender in Rosenheim

Mitglied des CSU-Kreisvorstandes Rosenheim

Mitglied des CSU-Parteivorstandes

Bezirksvorsitzender der Jungen Union Oberbayern

Ehrenamt & Freizeit

Vorsitzender Wirtschaftsbeirat Starbulls Rosenheim e.V.

Elternbeirat KiTa Arche Noah

Mitglied Trachtenverein Alt Rosenheim

Schriftführer Fairtrade-Stadt Rosenheim e.V.

Weitere Mitgliedschaften u.a. Bayernbund, Gebirgsschützenkompanie Rosenheim, Mitglied Historischer Verein Rosenheim

Miteinander. Das macht Rosenheim so lebenswert, so besonders, so einzigartig.

Mein Herzensanliegen daher: Unsere Wurzeln zu pflegen und zugleich die Weichen für die Zukunft stellen.

Politik ist beliebig?  Wer mich kennt, weiß: Ich tue, was ich sage. Als Stadtrat und Mensch stehe ich für einen offenen und transparenten Stil. Denn ich will, dass unsere Heimat auch in 20 Jahren zu den stärksten und lebenswertesten Regionen in Deutschland zählt.

Klare Kante und Haltung: Geprägt durch die vielen Koalitionen im Bund wirkt die Politik heute leider oft technokratisch, konzeptionslos und austauschbar. Mich ärgern die Beliebigkeit und der Weg des geringsten Widerstands bei vielen Entscheidungen. Das geht auf Kosten der Zukunft und der nächsten Generationen. So wird Politik unglaubwürdig.
Ich stehe dabei für Klartext, auch wenn man mal im Feuer steht. Nur so werden die Menschen wieder mehr Vertrauen in die Politik gewinnen. Ich will meinem dreijährigen Sohn einmal sagen können: Wir haben die Weichen für Euch richtig gestellt.

Bewahren und bewegen. Fortschritt im Einklang mit unserer Natur. Leben, wo andere Urlaub machen. Unsere Lebensqualität ist erste Klasse und unsere Natur ein Geschenk des Himmels. Lasst uns sorgsam mit diesem Erbe umgehen! Da wird es immer auch Konflikte und Abwägungsbedarf geben. Dann aber bitte, ohne ideologische Scheuklappen und Bevormundung, sondern indem wir fair miteinander umgehen, Sachverhalte transparent machen und Entscheidungen nachvollziehbar begründen.

Wenn Sie Fragen an mich als Ihr Stadtrat für Rosenheim haben, schreiben Sie mir eine E-Mail, rufen Sie mich an oder schicken Sie mir vom Smartphone direkt eine WhatsApp Nachricht.

‭+49 162 6931320

daniel.artmann@csu-rosenheim.de

Direkt WhatsApp an Daniel Artmann schreiben

Auszug meiner Themen für Rosenheim:


  • Brennernordzulauf: Keine neuen Trassen im gesamten Stadtgebiet und effektiver Lärmschutz auf der Bestandsstrecke
  • Pendler: Neues Parkhaus auf dem P+R-Areal an der Klepperstraße und Pendlerparkflächen mit ÖPNV-Anbindung an den Ausfallstraßen
  • Schaffung von neuem Wohnraum für den Normalbürger durch maßvolle Nachverdichtung, Aufstockung von Gebäuden und Ausweisung von neuen Wohngebieten
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Weiterer Ausbau und qualitative Verbesserung der Kinderbetreuung (KiTa, Hort, Ganztagsbetreuung): Verlängerung der Öffnungszeiten, Ausbau Ferienbetreuung.
  • Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV): 15-min Taktung zu den Kernzeiten aus allen Stadtteilen, Ausweitung des Angebots am Abend und am Wochenende, Sprintlinien in den Spitzenverkehrszeiten, Einheitliches Tarifsystem in Stadt und Land
  • Radverkehr: Schnelle Umsetzung des Radwegeplans, Sanierung aller bestehenden Radwege innerhalb der nächsten fünf Jahre, Vervierfachung der Fahrradparkplätze in der Innenstadt auch unter Berücksichtigung von Fahrradanhängern
  • Straßennetz: LKW-Durchfahrtsverbot nach Fertigstellung der Westtangente, Intelligente Verkehrs- und Ampelsteuerung, Leistungsfähiger Ausbau der Kufsteiner Straße, Vierspuriger Ausbau der Äußeren Münchener Straße bis zur Westtangente, zwei Abbiegespuren vom Brückenberg in die Hubertusstraße stadteinwärts
  • Technische Hochschule Rosenheim: Ausbau der TH auf dem Gelände der Bogensiedlung und neue Wohneinheiten für Studierende im nahen Umfeld des Campus
  • Barrierefreier Zugang zur Innenstadt durch Neugestaltung des gesamten Max-Josefs-Platz
  • Attraktiver und größerer Wochenmarkt am Ludwigsplatz
  • Toilettenangebot an öffentlichen Plätzen erweitern (z.B. Busbahnhof, Bahnhof, Luitpoldpark)
  • Bau einer zweiten Eisfläche zur dauerhaften Sicherung eines Eissportstandorts Rosenheim
  • Hallenkapazitäten für Sportvereine ausweiten, z.B. durch Dreifachturnhalle am Karolinengymnasium
  • Sauberkeit und Beleuchtung von Straßen, Parkanlagen und Plätzen weiter verbessern